LÖSUNGEN FÜR Müllverbrennung

Die Verbrennung in Abfallverwertungsanlagen stellt hohe Anforderungen an die Regelung. Dabei steht neben Umweltaspekten natürlich die Wirtschaftlichkeit im Fokus des Anlagenbetreibers. Hier gilt es, Ressourcen optimal zu nutzen. Die ideale Feuerleistungsregelung erhält ihre Eingangssignale direkt aus der Verbrennung. Die Sensorik sollte sich optimal an die unterschiedlichsten Brennstoffzusammensetzungen und -eigenschaften anpassen lassen. Der Betreiber stellt lediglich Anfangs- und Endpunkt seiner Strahlungsbandbreite ein und die Integrationszeit der Signalverarbeitung. Der Strahlungsaufnehmer liefert ein Echtzeit-Analogsignal ohne ungewollte Signalspitzen und ermöglicht so eine stoßfreie Regelung von z.B. Rostvorschub und Verbrennungsluft.

Oft werden für diese Aufgabe Flammenfühler „zweckentfremdet“. Flammenfühler haben allerdings die Aufgabe, eine Brennerflamme von anderen Signalquellen zu unterscheiden, z.B. durch den Einsatz von Hochpassfiltern und Empfindlichkeitspotentiometern.

Die BFI Automation hat für diese Aufgabe eigens einen Strahlungspyrometer SPM entwickelt. Dieser erfüllt alle Kriterien in Bezug auf Bandbreite und einfacher Einstellbarkeit. Durch unterschiedliche Sensoren und Linsen können selbst Spektralbereiche und Überwachungszonen berücksichtigt werden.


  • ATEX zugelassen
  • Vollelektronisches Design
  • Schutzart IP65
  • Spektralbereich von 190nm bis 1100nm, abhängig von Anwendung und Typ
  • Kabellängen von mehr als 500 m ohne zusätzliche Treiber
  • Auch in Ex-Ausführung
  • Umfangreiches Zubehör wie z.B. Justiervorrichtungen und Wärmeisolatoren