Flammensignalwandler 3007

Auswahl ist alles

Der Flammensignalwandlereinschub beinhalten vier Messkanäle. Die Eingangssignale werden jeweils pro Kanal vom entsprechenden Flammenwächter entnommen. Zwischen den Eingangssignalen und dem Ausgangsstromkreis besteht eine galvanische Trennung. Dieses erlaubt die unproblematische Signalübertragung vom Flammensignalwandler 3007 zum Leitstand und Prozessleitsystem. Eventuell auftretende Funktionsstörungen des Flammensignalwandlers können in keiner Weise die Flammenüberwachung beeinflussen.

  • 4 Messkanäle
  • galvanische Trennung zwischen Eingangssignalen und Ausgangsstromkreis
  • Messbereichsendwert in 5 Stufen vorwählbar
  • Übersteuerungen werden auf 102% des Messbereichsendwertes begrenzt
  • 4 Präzisions-Ausgangsstromtreiber
  • Der Betrag des Ausgangsstromes wird 1 mal je Sekunde geändert
  • Es werden keine Verzögerungen oder Glättungen vorgenommen